Startseite
Bücher
CDs
Presseecho
Über uns
Kontakt/Links
Impressum
 

Rüdiger Dhammaloka Jansen

Säe eine Absicht, ernte ein Leben

Karma und bedingtes Entstehen im Buddhismus

576 Seiten, Hardcover & E-Buch
ISBN 978-3-929447-25-5
E-Buch: 978-3-929447-26-2
28,50 Euro [D] / 29,30 Euro [A] / 48,90 sFr
E-Buch: 23,50 Euro [D] / 23,70 Euro [A] / 43,50 sFr

Presseecho

Kurzbeschreibung

Die Botschaft des Buddha ist außerordentlich inspirierend. Zugleich ist sie eine Zumutung an menschliches Selbstverständnis. Von nicht erwachten Menschen sagte der Buddha, sie seien unwissend, sogar auf verstockte Weise verblendet und in tief wurzelnde Vorurteile und Neigungen verstrickt. Das verleite sie zu Lebensformen, die zwangsläufig Leid und Unzufriedenheit nach sich ziehen. Andererseits sagte er aber, jede und jeder könnte sich selbst – durch weisere Menschen sowie durch achtsames Handeln unterstützt – aus der Blindheit und dem Leiden, das wir damit bewirken, befreien. Wir könnten durch eigene Übung erwachen und glücklich sein.
Die buddhistischen Lehren stellen die Leidensentstehung und die Befreiung vom Leid in zahllosen Beispielen dar. Verallgemeinernd fasst man sie unter den Überschriften „Karma“ und „bedingtes Entstehen“ zusammen. Dabei ist Karma nur eine, allerdings im menschlichen Handeln besonders wichtige, Dimension des vielschichtigen bedingten Geschehens. Dem Buddha ging es vor allem um Praxis: Er diagnostizierte das Leid, bestimmte seine Ursachen, bot Erwachen und Glück als Therapieziel an und schlug einen nicht ganz schmerzlosen, aber höchst wirksamen Weg vor, auf dem dieses Ziel erreichbar ist. Um dies alles geht es in diesem Buch.
Die ersten drei Kapitel bestimmen den Platz absichtlichen Handelns (Karma) im Kontext anderer kausaler Prozesse und zeigen, wie unterschiedliche Qualitäten von Motivation und Bewusstheit zu ganz unterschiedlichen – oft nicht gewünschten – Ergebnissen führen. Dabei werden zwei Lebensweisen erkennbar, die eine „reaktiv“, die andere „schöpferisch“. Das vierte und fünfte Kapitel beschreiben sie beispielhaft an alltäglichen Lebenssituationen und überlieferten Geschichten.
Zwei sehr komplexe Reihen von Bedingungen – der Kreislauf von Samsara und der Spiralpfad zum Erwachen – stehen im Mittelpunkt des sechsten bis achten Kapitels. Sie beschreiben die reaktiven beziehungsweise schöpferischen Formen karmischen Handelns in einer weiten, potenziell lebensübergreifenden Sicht. Am Spiralpfad zeigt sich besonders deutlich, wie innig aufmerksames und ethisch verantwortliches Leben mit dem Gewinn von Verständnis, Glück, geistigem Frieden und Freiheit verbunden ist.
Auf ein kurzes Kapitel, das einige geschichtliche Entwicklungen in den Lehren von Karma und bedingtem Entstehen nachzeichnet, folgt abschließend eine reiche Sammlung von Übungen zur Reflexion und Kontemplation über die behandelten Themen.

Inhaltsverzeichnis

Das Inhaltsverzeichnis ist in der Leseprobe enthalten

Autor(en)

Der Autor, Rüdiger Dhammāloka Jansen, versteht sich seit Ende der siebziger Jahre als Buddhist. Er praktiziert in der Triratna-Gemeinschaft, der er auch als Ordensmitglied angehört. Parallel zu seiner Arbeit als Managementtrainer in eigener Firma unterstützte und leitete er buddhistische Aktivitäten in Deutschland, Großbritannien und verschiedenen asiatischen Ländern. Einige Jahre lang lebte er im Vajraloka Meditation Retreat Centre in Wales und war bis 2010 Direktor des Dharmapala College für buddhistische Studien in Birmingham, wo er auch heute lebt.

Leseprobe

Eine Leseprobe (Inhalt und Einleitung) finden Sie hier: Leseprobe als pdf